top of page
  • Spotify
  • Instagram
Reflection

DIE

Schmetterlings.Tänzerin

A STORY ABOUT LIFE, METAMORPHOSIS AND
HOW TO OUTGROW CRISIS

Watercolor Butterfly 13_edited.png

Site ist im Aufbau. Dies wird eine Weile dauern.

Stay tune!

Schmetterlings-Collage

Metamorphosis

Von der Raupe zum Schmetterling - das  Wort "Metamorphose" beschreibt in der Biologie den Wandel der Gestalt oder die Veränderung des Zustandes eines Lebewesens. Definitionen, sie klingen so schön...

 

Doch wie fühlt sich eine solche Metamorphose eigentlich wahrhaftig an?

 

Was passiert, wenn sich die eigene Identität auflöst? Man in einen Zustand diffusiven Seins übergeht und die Bedingung, aus dem Kokon einer Krise zu erwachen, die vollständige Transformation seiner Selbst ist?

Diese Website möchte davon berichten. Worte und Gedanken finden, um:

1. Mut und Hoffnung zu teilen für alle, die sich in einer existenziellen Krise befinden.

2. Menschen, die eine solche Krise womöglich noch nicht erfahren haben, eine andere Perspektive zu offenbaren (the #Wilderness).

3. das Fraktale (die eigene Geschichte) mit dem Holistischen (z.B. #GlobalChange) zu verbinden. Wahre Krisen sind nicht nur und notwendigerweise existenziell, sondern lehrreich. So hart diese klingt.

Schön also, dass Du hier bist! Dich vorwagst,

dem Wissen über Krisen - und wie man

ihnen entwächst - zu begegnen.

Watercolor Butterfly 13_edited.png
Watercolor Butterfly 13_edited.png

The Woman
  behind the story

Das Bett stand unter mir, wollte der Fels in meiner Brandung sein. Ich lag obenauf, eingehüllt in eine Decke. Das Gewicht der Decke beruhigte. Die Vibration des Bettgestells hingegen irritierte mich, wann immer ich meinen Körper bewegte bzw. bewegen konnte. Dies geschah nicht allzu oft. Denn ich war wie ein unterkühltes Insekt: erstarrt, paralysiert vor Erschöpfung.

 

03. September 2022 - mein erster #mecfs Crash. Ein Tag, der sich eingefräst hat in mein Leben. So wie ein Ganzkörpertattoo es vielleicht tun würde, nur, dass die Innenseite ebenfalls tätowiert wurde. Dieser Tag hat alles #radikal verändert. Für 18 Monate pendelte ich zwischen Bett und WC an schlechten Tagen, Bett und 1000 Schritten an guten Tagen; Bett und Zweifel, Bett und Hoffnung hin und her. Nichts war mehr übrig von dem "Davor", von mir. Der Wissenschaftlerin, die in Aotearoa Neuseeland lebte. Einer 31-Jährigen, die dachte, sie hätte es geschafft: Traumjob ergattert und drei Nationalparks, die Wildnis, direkt vor der Haustür. Ich war eine Abenteurerin, hatte viel erlebt auf Expeditionen, dem Leben in #England und der #Mongolei; war stets in den Bergen unterwegs, aktiv, sportlich, erfolgreich.

Wer bin ich heute? Wer ist der Mensch hinter dieser Website? Der Mensch ohne all die Titel und Errungenschaften eines vorherigen Lebens? Ehrlich gesagt: Ich weiß es noch nicht genau... Lebewesen. Frau. Naturalistin. Forscherin. Ja! Spürender, suchender, traumatisierter, verlorener, starker, neugieriger, lebensbejahender Mensch. Auch ein Ja. In Metamorphose befindlich. Ja, ich bin all das und so viel mehr als mein altes Selbst, gesell-schaftliche und soziale Narrative mir vorgaukeln wollen.

So, what I can say - without a doubt - is that I am on a voyage to return to my true, beautiful, strong, and pure self. This is nothing short of being an adventure in itself, just a very different kind of adventure... more painful but not less exciting.

Manchmal fällt mir der Ausdruck im Englischen einfach leichter. #bilingual

P1280182_edited.jpg
About
bottom of page